<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=253319183333047&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">

6 Tipps und Best Practices für die Flottenüberwachung

6 Tipps und Best Practices für die Flottenüberwachung
“Meine Firma ist zu klein. Wir brauchen keine Flottenüberwachung.”
“Ich bin unsicher, was Technologie betrifft. Tools zur Flottenüberwachung klingen zu kompliziert.”
“Meine Mitarbeiter werden denken, dass ich ihnen nicht vertraue. Sie werden die Firma verlassen.”

Kommt Ihnen das bekannt vor? Diese Bedenken bezüglich der Flottenüberwachung sind sehr verbreitet. Es fällt sowohl Managern als auch Mitarbeitern schwer, eine neue Technologie anzunehmen, vor allem, wenn "die alte Methode" bisher gut funktioniert hat. Die meisten Geschäftsinhaber ziehen es vor, Bekanntes beizubehalten.

Doch in Wahrheit vereinfacht die Flottenüberwachung Arbeitsprozesse. Sie erhöht die Teameffizienz und unterstützt die Flottenmanager. Wie genau? Indem sie mehr Kontrolle und Einblick in ihre Abläufe erhalten.

Ausgestattet mit besseren Daten können Flottenmanager schnellere und fundiertere Entscheidungen treffen. Diese wichtigen Entscheidungen haben einen großen Einfluss auf die Profitabilität eines Unternehmens.

Während Unternehmen wachsen kann die Investition in eine Flottenmanagement-Software die Betriebskosten erheblich senken. All diese Ersparnisse sorgen dafür, dass das Unternehmen profitabel und konkurrenzfähig bleibt und weiter skalieren kann. Stellen Sie sich vor, Sie zahlen weniger für Treibstoff und Löhne, machen aber mehr Umsatz!

Von der Flottenüberwachung profitiert jegliche Flotte, egal ob es sich um einen lokalen Reinigungsdienst oder einen großen Versorgungsbetrieb handelt.

Aber ist es nicht schwierig, diese Tracker-Software einzurichten und in Betrieb zu nehmen?

Nein! Die Flottenüberwachung beginnt mit der einmaligen Installation einer GPS-Einheit auf jedem Betriebsmittel (egal, ob es sich um ein Fahrzeug, ein Gerät oder ein Werkzeug handelt). Sobald diese Plug-and-Play-Installation abgeschlossen ist, beginnt das Gerät automatisch mit der Übertragung von Echtzeitdaten.

Telematik wird von Jahr zu Jahr beliebter. Laut einer Umfrage von Government Fleet Research aus dem Jahr 2018 nutzen 75% der Flotten Telematik zumindest bei einigen ihrer Fahrzeuge!

Die Implementierung von Flottenüberwachung ist nicht annähernd so beängstigend oder schwierig, wie Sie denken. Hier sind 6 weitere Tipps, um Ihrem Team den Einstieg zu erleichtern.

 

1. Bringen Sie allen Ihren Mitarbeitern bei, wie die Flottenüberwachung funktioniert

Machen Sie sich Sorgen um das Personal?

Natürlich mag niemand große Veränderungen und niemand möchte sich mikromanagt fühlen.

Doch die Wahrheit ist, dass Flottenüberwachung das Mikromanagement reduziert, indem sie den Einblick in den täglichen Betrieb erhöht. Jetzt können Flottenmanager die Standorte jedes Fahrzeugs sehen, ihren Fortschritt verfolgen und den Nachweis der Leistung sicherstellen (ohne die Fahrer ständig anzurufen). Dies garantiert eine pünktliche Auftragsabwicklung und Kundenzufriedenheit.

Es ist wichtig, Fahrer und Techniker darüber aufzuklären, wie die Flottenüberwachung tatsächlich funktioniert und transparent zu machen, warum das Unternehmen diese Technologie implementieren muss. Um profitabel zu bleiben und in einer sich ständig verändernden, oft unsicheren Konkurrenzumgebung weiter zu wachsen, müssen sich Unternehmen anpassen. Das Gleiche gilt für die Mitarbeiter.

Fakt ist, dass die Flottenüberwachung:

  • Hilft Fahrern sicher zu bleiben durch Reduzierung von schlechtem Fahrverhalten
  • Erhöht die Sicherheit und verhindert Inventarverluste
  • Stellt sicher, dass die Mitarbeiter verantwortlich bleiben

Flottenüberwachung kann Unfälle und Verletzungen um bis zu 25 % reduzieren, was wiederum die Effizienz des Fahrzeugs um 15% erhöht. (Quelle: Mordor Intelligence) Bei richtiger Implementierung, verbessert Flottenüberwachung auch das Vertrauen und die Kommunikation zwischen Managern und ihren Mitarbeitern.

2. Bessere Richtlinien für Unternehmen mit Flottenüberwachung erstellen und durchsetzen

Die Flottenüberwachung ist viel leistungsfähiger, als Ihnen nur einen beweglichen Punkt auf einer Karte zu zeigen.

Ja, die GPS-Überwachung von Standorten und Bewegungen von Anlagen in Echtzeit ist wichtig. Aber Flottenüberwachungstools können Managern auch dabei helfen, Unternehmensrichtlinien zu Leerlaufzeiten, Geschwindigkeitsüberschreitungen und Fahrzeugwartung zu befolgen. Die Reduzierung von Leerlaufzeiten und Geschwindigkeitsüberschreitungen ist das Gebot. Darüber hinaus ist es auch für die Umwelt von Vorteil und reduziert die Treibstoffkosten erheblich.

Die Flottenüberwachung kann die Fahrzeiten um bis zu 68 % reduzieren. Sie trägt auch zu geringeren CO2-Emissionen und Treibstoffkosten bei. (Quelle: Mordor Intelligence)

Die Telematik-Technologie überwacht:

  • Treibstoffstand und Treibstoffverbrauch
  • Fahrzeugtemperatur
  • Wartungsbedarf des Fahrzeugs
  • Routenoptimierung und mehr!

(Haben Sie Interesse, diese Funktionen in Aktion zu sehen? Klicken Sie hier.)

Wenn Sie die Wartung Ihres Fahrzeugs im Auge behalten, vermeiden Sie Ausfallzeiten, kostspielige Reparaturen und unerwartete Serviceunterbrechungen. Kilometerstand und Informationen über die Fahrleistung sind immer verfügbar und werden automatisch aktualisiert. Mit Telematik erhalten Manager einen vollständigen Überblick über jedes Fahrzeug (und Statusaktualisierungen), ohne es vor Ort inspizieren zu müssen.

Vor allem aber können Flottenüberwachungs-Tools Managern helfen, ein sichereres Fahrverhalten durchzusetzen. Die Technologie verfolgt aggressives Fahrverhalten (z. B. hartes Bremsen, Kurvenfahren, Geschwindigkeitsübertretungen), so dass es Manager korrigieren können, bevor es Unfälle oder Bußgelder verursacht.

 

3. Nutzen Sie Daten zur Verbesserung von Personalausbildung und Fahrerbewertung

Die Flottenüberwachung macht es einfach, jede Fahrzeugfahrt zu visualisieren und zu analysieren.

Wie viele Fahrzeuge haben das Gelände verlassen? Wann? Wer hat welches Fahrzeug genommen und für welchen Standort/Auftrag? Welche Fahrer sind verfügbar und wann?

All diese Fragen und mehr können mit Flottenüberwachung beantwortet werden. Eine bessere Sichtbarkeit verbessert die Disposition und Routenplanung. Aber um die

Produktivität des Teams zu verbessern, brauchen die Mitarbeiter eine Ausbildung zu Best Practices und regelmäßige Leistungsbewertungen. Dies baut Vertrauen auf und verbessert die Kommunikation zwischen Managern und ihren Mitarbeitern.

Die Flottenüberwachung hilft Managern, gute Fahrer zu identifizieren (und sie zu belohnen) sowie schlechte Fahrer (die möglicherweise diszipliniert oder gekündigt werden müssen). GPS- und Telematikdaten können Managern helfen, langfristig stärkere Teams aufzubauen.

 

4. Verbessern Sie Ihr Anlagenmanagement mit Flottenüberwachung

Wenn man den Überblick über Dutzende von Fahrzeugen und Hunderte von Werkzeugen behalten muss, kann man leicht Fehler machen. Fehler können zu unnötigen Anmietungen oder Käufen, Vermögensschäden, Verlust oder sogar Diebstahl führen.

Die Flottenüberwachung verhindert diese Probleme, indem sie alle gekennzeichneten Anlagen und deren Standorte (in Echtzeit) anzeigt. Flottenmanager werden keine wertvolle Zeit und Energie mehr mit dem Aufspüren von Fahrzeugen, Geräten und Werkzeugen verschwenden. Auch Unternehmen können ihre Ausgaben reduzieren!

 

5. Nutzen Sie die Flottenüberwachung um den Überblick über die Wartung zu behalten

Die Koordination geplanter und vorbeugender Fahrzeugwartungen ist mit der Flottenüberwachung ganz einfach. Keine Terminkonflikte und Kopfschmerzen mehr!

Die Telematik erfasst den Kilometerstand, die Nutzung und die Wartungsdaten eines jeden Fahrzeugs. Die Tracker-Software sendet Warnungen aus, wenn es Zeit für Routineuntersuchungen ist. Sie benachrichtigt Flottenmanager auch über potenzielle Probleme, so dass sie verhindern können, dass sich kleine Fehler zu größeren Reparaturen auswachsen. Eine regelmäßige Wartung kann die Lebensdauer Ihrer Flottenfahrzeuge verlängern und auch den Wiederverkaufswert steigern.

Flottenfahrzeuge sind mit hohen fixen und variablen Kosten verbunden. Durch konsequente Pflege dieser Anlagen können Unternehmen den größten Zeitwert aus ihren Investitionen schöpfen.

 

6. Wählen Sie das Ihren Anforderungen entsprechende Flottenüberwachungssystem

Die besten Flottenüberwachungssysteme sind einfach zu verstehen, zu installieren und zu bedienen. Robuste, autonome Hardware bedeutet, dass Unternehmen es "einstellen und vergessen" können. Schließlich sollten Sie sich nicht um die Überwachung "des Überwachers" kümmern müssen! Das beste Flottenüberwachungssystem ist eines, das Ihnen Geld spart und einen sofortigen ROI liefert. Es sollte Ihnen die nötigen Daten zeigen, damit Sie fundierte Entscheidungen treffen können (ohne Sie zu überwältigen). Die Funktionen sollten fortschrittlich, aber benutzerfreundlich sein. Natürlich ist ein hervorragender Kundenservice ein absolutes Muss! (Tipp: Logifleet erfüllt all diese Kriterien.)

Gute Flottenüberwachungssysteme verhindern Kopfschmerzen, statt sie zu verursachen.

Bei der Auswahl des richtigen Flottenmanagementsystems für Ihr Unternehmen sollten Sie diese Fragen beachten:

  • Wie groß ist die Flotte und wie viel habe ich in diese Fahrzeuge investiert?
  • Welche Arten von Fahrzeugen befinden sich in meiner Flotte?
  • Wie bewerte ich derzeit die Arbeitsleistung der Fahrer?
  • Mache ich mir Sorgen über Diebstahl und Beschädigung von Ausrüstung, Fahrzeugen oder Ladung?
  • Sehe ich zukünftiges Geschäftswachstum und Flottenüberwachungsbedarf voraus?
  • Wie erbringe ich im Moment den Nachweis von Dienstleistungen oder Lieferungen?

 

Conclusion

Ja, Veränderung ist schwierig. Aber sie ist auch notwendig. Mit dem Wachstum einer Flotte muss sich diese auch weiterentwickeln. Die Flottenüberwachung hilft Unternehmen, die Flottenkosten zu senken, die Produktivität des Teams zu erhöhen und bessere Richtlinien am Arbeitsplatz durchzusetzen. Die Investition in ein hochwertiges Flottenmanagementsystem stellt sicher, dass Unternehmen profitabel und konkurrenzfähig bleiben, in guten wie in schlechten Zeiten.

Passt Logifleet zu Ihren Anforderungen? Sprechen Sie noch heute mit einem unserer Teammitglieder, um es herauszufinden!

Erfahren Sie mehr darüber, wie Logifleet Ihre Flottenmanagementprozesse verbessern kann hier.

Raphaël Greppin

Raphaël Greppin

Fondateur et directeur de LogiFleet SA depuis 2002, je m'occupe de la conduite de l'entreprise, de l'acquisition et de la gestion de projets.

Zum Thema passende Artikel

7 Expertentipps zur Senkung der Flottenkosten

7 Expertentipps zur Senkung der Flottenkosten

von Raphaël Greppin
So optimieren Sie Ihre Flottenplanung und Ihren Dispositionsprozess

So optimieren Sie Ihre Flottenplanung und Ihren Dispositionsprozess

von Raphaël Greppin

Abonnieren Sie unseren Blog